Filmmuseum München

Dienstag 3. März
18:30 Uhr

 

UŁASKAWIENIE | PARDON

(Begnadigung)

PL 2018, 100 MIN., OmeU
REGIE: JAN JAKUB KOLSKI
Darsteller: Grażyna Błęcka-Kolska,
Jan Jankowski, Michał Kaleta

 

Ein abgelegenes polnisches Dorf, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg: Hanna und Jakub haben gerade ihren Sohn verloren. Er war Soldat der Polnischen Heimatarmee, hat auch nach Kriegsende noch im Untergrund gegen die Kommunisten gekämpft und wurde als Staatsfeind vom Geheimdienst erschossen. Sie ertragen die wiederholte Schändung seiner Leiche nicht und beschließen, ihn heimlich in den hunderte Kilometer entfernten Karpaten beizusetzen. Mit Sarg und Pferdekarren macht sich das ältere Ehepaar auf den Weg und weiß bald nicht mehr, wer Feind oder Freund ist. Jan Kolskis Film, inspiriert durch die Geschichte seiner eigenen Großeltern, erzählt von einer gefährlichen und gewagten Reise durch das von Traumata heimgesuchte Nachkriegspolen.

 

Ausgezeichnet mit den Preisen für bestes Drehbuch, beste Hauptdarstellerin und bestes Kostümdesign auf dem Filmfestival in Gdynia.

 

JAN JAKUB KOLSKI (geb. 1956 in Wrocław)
ist Regisseur und Drehbuchautor. Seine Karriere begann beim regionalen Fernsehsender TVP3 Wrocław, wo er zunächst als Kameramann arbeitete. Nachträglich studierte er an der Filmhochschule Łódź und auch heute unterrichtet er noch dort.

Foto: Łukasz Bąk